Porenbeton

Ach ja, jetzt reißen die
das alte Hochhaus ab
In dem die Oma starb
und es Wohnen nannte
Hab sie selten oft besucht
als sie mich noch kannte

Advertisements

Der Hoffende

Hier ein Link zum tollen Projekt der Montagslyriker, bei dem ich dieses Mal zum Glück dabei sein darf.
Wer es noch nicht kennt, sollte gerne stöbern.

miasraum

Die Reise durch die Welt der Worte geht heute Abend in die vierte Runde. Wir dürfen uns heute Abend auf den ersten Poeten freuen, der den Weg in unsere Montagslyrikerfamilie gefunden hat:-)

Ursprünglichen Post anzeigen 389 weitere Wörter

Vatertag

Im tiefsten Regen stehst Du dort
Und rauchst und rauchst und rauchst und rauchst.
Die Frage ob Du etwas brauchst,
Entlockt Dir aber auch kein Wort.

In tiefsten Tiefen regst Du dich
auf, malst gern filigran auf Sandpapier.
Du warst doch immer da, für mich,
Doch eben nicht hier, bei mir.

Deine Füße graben als Aschenbecher
In meinen Garten Zigarettenlöcher.
Du fragst, ob Gedanken, auch die netten,
Einen Einfluß auf Realitäten hätten.