Vorsatz – Nachtrag

Dieses Gefühl von Kater
Ist noch Rest
Den ich aus dem letzten Jahr
hinübertrag –
Dreikönigstag
Vatermutterkind –
Entspannung nach dem Fest
Mehr Gutes zum Vorsatz
Wieder mit dem Rauchen beginnen
wegen des Vorjahres, dem Nachtrag,
dem Gedanken ans Besinnen
Neue Fäden in
die alten zu verspinnen
Saldoübertrag
das Zeitvergehen beginnt
Jetzt folgt schon bald der Rest
Wir heben den Schatz
und die Gläser und singen
bis zum nächsten großen Vorsatz

Süffiger Abgang III: Schattenwurf

3 Schattenwurf

Leichte Herzen seien immer leer
Bäume tun, als ob sie blühn
Lasst mich bloß den Kürzten ziehn
Fällt das Atmen noch so schwer

Bemüht, die Mühe zu genießen
sich bis oben zuzuknöpfen
Kraft aus Ruhe zu erschöpfen
auf staubgesaugten Wiesen

Die fehlen dieser Gegend sehr
Wie dem zurückgelassnen Kind
sanfte Atemzüge fehlen

so lauf ich Herzen hinterher
Die wundervoll erzählen
Weil sie in die Zeit geworfne Schatten sind

Süffiger Abgang II: Gefühl

2 Gefühl

So wiegt der Anfang schon so schwer
Mit dem Beinah-Zuhaus-Gefühl
Im zärtlich-lauten Saitenspiel
brüchigharter Stimme nimmermehr

Doch jedes Wort ein ernster Schwur
erste Liebe; erstes Scheitern
erstes Horizonterweitern
Gefühl – Gefühl – L´amour

Nur ein leeres Herz ist leicht
Gerad wenn Heimat mir geschieht
Spielt irgendwer irgendwo Musik

Dann wirkt einmal nichts zu schwer
Und ich entscheide mich, vielleicht;
Leichte Herzen seien immer leer